CloudVolumes-Square

Neue Wege der Anwendungsbereitstellung für virtuelle Systeme

Die Tage durfte ich das Produkt App Volumes (vormals CloudVolumes) von VMware unter die Lupe nehmen. App Volumes kann für die Anwendungsbereitstellung in virtuellen Umgebungen verwendet werden. Die neuste Version unterstützt sogar mit gewissen Einschränkungen auch physische Systeme.

appvolumes

Dieses Produkt ist losgelöst von den anderen VMware Produkten zu sehen und kann somit auch in Citrix Umgebungen, oder ganz autark eingesetzt werden.

App Volumes ist einfach zu bedienen und bietet die Möglichkeit Anwendungen in Sekunden (Echtzeit) bereitzustellen.

Das schöne an dieser Lösung ist, das sich die bereitgestellten Anwendungen wie nativ installierte Anwendungen verhalten und somit auch weniger Einschränkungen bei der Paketierung bestehen.

Die paketierten Anwendungen werden über eine VMDK, oder VHD dem Endsystem bereitgestellt. Der App Volumes Agent bindet diese Platten transparent ein. Der Anwender sieht also keinen Unterschied zu einer klassisch bereitgestellten Anwendung. In diesen VMDKs, VHDs, auch AppStacks genannt können einzelne, oder mehrere Anwendungen gleichzeitig bereitgestellt werden.

Das Erstellen eines AppStacks findet über ein Referenzsystem statt, auf dem der App Volumes Agent läuft. Dies wird über die App Volumes Management Konsole gesteuert. Dem System wird eine leere VMDK, VHD gehängt. Die Anwendungen können dann klassisch installiert werden und die Differenz wird auf dem AppStack gespeichert. Nach der „Paketierung“ wird der AppStack von dem Referenzsystem wieder abgehängt und steht dann für die Verteilung zur Verfügung.

Durch diese Art der Bereitstellung ist man jetzt in Pooled Desktop Umgebungen jetzt sehr flexibel, was die Zuweisung von Anwendungen zu Anwendern angeht. Die AppStacks kann man nicht nur Clientsystemen zuweisen, sondern auch Active Directory Gruppen, Benutzern, oder OUs.

Ebenfalls kann man AppStacks Terminal Servern / XenApp Systemen zuweisen.

Aus meinen Augen ein klasse Produkt, was Citrix wohl auch schon erkannt hat, denn im Herbst soll solch eine Lösung auch von Citrix angeboten werden. Es bleibt also spannend

Weitere Informationen zu App Volumes unter http://www.vmware.com/de/products/appvolumes/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *